Mobile WLAN-Router im Test 2016 – wir stellen drei Modelle vor

Mobile WLAN-Router im Test 2016 – wir stellen drei Modelle vor

Egal, ob zum Arbeiten oder für den privaten Gebrauch: Mobiles Internet ist heute kaum noch wegzudenken. Mit dem Smartphone ist es mittlerweile eine Selbstverständlichkeit geworden, sich mobil mit dem Internet zu verbinden. Mit Notebooks und Tablets ist es nicht ganz so einfach. Zwar lassen sich öffentliche WLAN-HotSpots wie an Bahnhöfen oder in Cafes bequem nutzen – mit dem mobilen Internet lassen sie sich allerdings nicht so schnell verbinden, da den Geräten dafür der Einschub für eine SIM-Karte fehlt. Die Lösung dafür sind mobile WLAN-Router. Wir stellen hier die von uns verglichenen Modelle vor.

Mobiles Surfen mit WLAN-Router © panthermedia.net / Allllex

Mobiles Surfen mit WLAN-Router © panthermedia.net / Allllex

Mobile WLAN-Router sind meistens ungefähr so groß wie eine Zigarettenschachtel und daher grundsätzlich leicht zu transportieren. In der Regel haben sie einen integrierten Akku, der eine tatsächliche mobile Nutzung an allen möglichen Orten der Welt gewährleistet. Die Laufzeit und somit die Leistung des Akkus variiert allerdings je nach Hersteller oder Gerät.

Je nach Modell des mobilen WLAN-Routers können ungefähr fünf bis 20 Geräte das Internet nutzen und gleichzeitig surfen. Das ist besonders interessant für Nutzer mit einer großen Familie, einem großen Freundes- oder Bekanntenkreis oder auch zum Beispiel für Gruppenreisen oder Geschäftsreisen mit mehreren Personen.

Eine besonders praktische Funktion ist auch, dass es mobile WLAN-Router gibt, die über einen SD-Kartensteckplatz verfügen. So können alle Nutzer des mobilen WLANs auf die Inhalte der Speicherkarte zugreifen und untereinander Daten austauschen. Neben den Grundfunktionen kann ein mobiler WLAN-Router abweichende Features und Zusatzfunktionen haben, wie man es auf unserer verlinkten Fachseite sehr gut sehen kann.

– Anzeige –

Der mobile Dualband-WLAN-Router von TP-Link wartet mit einigen Features auf. So kann der Router mit bis zu 10 WLAN-Geräten genutzt werden. Die Konfiguration über die Web-Oberfläche ist einfach und schnell zu bedienen. Die Geschwindigkeit dieses mobilen Netzwerkes bewegt sich im Bereich von 2,4GHz oder 5GHz – dadurch wird schnelles und komfortables Surfen gewährleistet. Der wiederaufladbare Akku hält laut Hersteller bis zu 10 Stunden. Eine besondere Funktion ist der Micro-SD-Kartenslot für bis zu 32 GB zusätzlichen Speicherplatz. Der Preis des TP-Link M7350 liegt bei ungefähr 90 Euro – dafür hat er aber auch einiges zu bieten.

Huawei E5220 Mobiler Wifi WLAN-Router

– Anzeige –

Der Huawei E5220 Mobiler Wifi WLAN-Router verfügt über eine übersichtliche und dadurch nahezu kinderleicht zu bedienende Web-Oberfläche. Hier können alle Einstellungen schnell konfiguriert werden und schon kann das mobile Surfen beginnen – und das mit bis zu 10 Geräten gleichzeitig. Besonders für Nutzer ohne Vorkenntnisse ist dieses Gerät durch die einfache Handhabung zu empfehlen. Auch der Preis des Huawei E5220 kann sich durchaus sehen lassen – mit ca. 50 Euro können Einsteiger in das mobile Surfen kaum etwas verkehrt machen.

– Anzeige –

Für einen Preis von ungefähr 50 Euro hat der TP-Link M5350 WLAN-Router einiges im Kasten. Bis zu 10 Geräte und damit auch Nutzer können über diesen mobilen Router surfen. Gleichzeitig können Sie auch auf die Daten der SD-Karte mit einer maximalen Größe von 32 GB zugreifen und Dateien austauschen. Über einen Micro-USB-Anschluss kann der Akku aufgeladen werden, so dass echtes mobiles Surfen über den Akku bis zu sieben Stunden möglich ist. Das TFT-Display bietet einen übersichtlichen Überblick über alle wichtigen Betriebsdaten.

Fazit

Statistik: Nutzen Sie das mobile Internet privat und/oder beruflich? | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Mobile WLAN-Router gibt es je nach Ansprüchen der Nutzer in unterschiedlichen Modellen. Unser Favorit in unserem WLAN-Router-Test ist der TP-Link M5350, da er sowohl im Preis-Leistungs-Verhältnis als auch in der Bedienbarkeit und den Features überzeugt. Insbesondere die relativ hohe Laufzeit des Akkus war für uns ein wichtiges Kriterium bei der Wahl unseres Favoriten, denn für echtes mobiles Surfen sollte es nicht notwendig sein müssen, den mobilen WLAN-Router ans Stromnetz anschließen zu müssen. Der TP-Link M5350 ist ideal für Einsteiger, die mit einem günstigen Modell beginnen wollen und sich eine einfache Handhabung wünschen.