Die unentdeckte Gefahr im eigenen Rechner – Viren, Trojaner und Malware

Trojaner arbeiten unbemerkt und verrichten zielgerichtet und sehr effektiv großen Schaden an. Häufig bewegen sie sich unterhalb der Schwelle, an der sie einem Antivirenprogramm auffallen. Sie verstecken sich auf der Festplatte und werden erst aktiv, wenn bestimmte Parameter eintreten. Dann erhalten sie von ihrem Erzeuger den Einsatzbefehl. Die Trojaner gliedern sich in ein weit verzweigtes Botnetz ein, um eine Flut von Werbemails auszuschütten oder eine Internetseite zu attackieren.

trojaner virusManche Trojaner bleiben so lange inaktiv, bis sie durch die Aktivitäten des Nutzers eine bestimmte Seite, (z. B. Bankseite) erkennen. Geschieht dies, schleusen sie in den Datenverkehr zwischen Bank und Webseite gefälschte Seiten ein.

Diese Seiten sollen den User dazu animieren, eine TAN-Nummer einzugeben. Mit dieser TAN-Nummer sind Kriminelle in der Lage, Geld vom betroffenen Konto abzuziehen und selbst Überweisungen zu veranlassen. Die Methode brachte der Online-Mafia inzwischen Millionen oder vielleicht sogar Milliarden ein.

Trojaner bleiben meist unbemerkt vom User

Betroffene erfahren nicht selten erst durch eine Information des Providers, dass der eigene Laptop Massen an Spam verschickt. Meist sperrt in einem solchen Fall der Provider das Port. Noch unangenehmer wird es, wenn es zu Unregelmäßigkeiten beim Online-Banking kommt. Inzwischen sind immer häufiger Trojaner unterwegs, die den Computer blockieren, die Festplatte verschlüsseln und damit drohen, ihn erst gegen Zahlung eines Geldbetrages wieder freizugeben.

Eine Lösung bei Trojanern, Viren und Malware: Formatierung

Oft besteht die einzige Rettung in einer Formatierung des Laptops, obwohl bereits mit entsprechenden Programmen versucht wurde, die Malware oder den Virus loszuwerden. Wenn der Laptop dennoch immer langsamer wird, ist der schädliche Faktor in den allermeisten Fällen nicht vollständig entfernt. Diese Gefahr besteht immer, selbst wenn ein modernes Antivirenprogramm genutzt wird und die Firewall aktiviert ist. Wenn User sich nicht sicher sind, dass alle Viren und Trojaner restlos entfernt sind, sollten sie unbedingt über eine Formatierung nachdenken.

Hierzu sind nochmals die Daten auf dem Laptop auf Viren und Malware zu prüfen. Dabei kommt das Antivirenprogramm zum Einsatz. Anschließend ist die Geschwindigkeit des Laptops zu testen. Ist er jetzt schneller und arbeitet zuverlässig ohne besondere Auffälligkeiten, ist davon auszugehen, dass der Laptop von den Schädlingen befreit ist. Ist das nicht der Fall, dann sollten die Daten gesichert und der Laptop formatiert werden. Das ist zeitaufwändig und mühsam. Es ist aber auch die einzige Möglichkeit, den Computer von gefährlichen Viren, Trojanern und Malware zu befreien.

Videoanleitung zum Umgang mit Viren, Trojaner und Malware: