Laptop Hardwarefehler liegt vor

Der Bildschirm bleibt schwarz, der Laptop fährt nicht hoch. Bei diesem Szenario liegt die Vermutung nahe, dass etwas an der Hardware defekt ist. Brennt allerdings die sogenannte Power-LED-Leuchte – ohne dass der Nutzer etwas hört oder sich etwas im Gerät tut, ist das ein sicheres Zeichen dafür, dass der CPU-Lüfter nicht läuft. Und das ist letztendlich nichts Weiteres als ein Sicherheitsmodus. Um vor einer Überhitzung zu schützen, startet der Laptop nicht. Der CPU-Lüfter ist austauschbar.

Laptop Hardwarefehler liegt vor | © panthermedia.net / alphaspirit

Laptop Hardwarefehler liegt vor | © panthermedia.net / alphaspirit

Laptop Hardwarefehler

Zudem empfiehlt es sich, beim Hochfahren des Rechners die Ohren zu spitzen – um etwaige Hardware-Fehler beim Hochfahren des BIOS zu erkennen. Fehler mit dem Arbeitsspeicher oder eine Grafikkarte, die nicht mehr ihre Funktion erfüllt, lassen sich mittels unregelmäßiger akustischer BIOS-Codes erahnen.

Doch nicht mit einem guten Gehörsinn, sondern auch dank einer bloßen Berührung des Geräts machen sich Hardwarefehler bereits im Vorfeld bemerkbar.

Vibriert der Laptop stark – insbesondere beim Abspielen von DVDs oder CDs, so ist mit einem Defekt des Laufwerks zu rechnen.

Hardwarefehler an Mainboard und Grafikkarte kommen am häufigsten vor

Grundsätzlich gilt: Gibt’s schon Probleme beim Starten des Laptops, liegt’s oft am Mainboard. Je nach Alter des Geräts kann eine Reparatur oder ein Austausch sinnvoll sein. Auch beim Laptop kann es – ähnlich wie beim fest installierten PC zum Problem mit der Stromversorgung kommen. Der Fehler liegt dann in der Regel am Netzteil oder an der Stromversorgungsbuchse. Eine für Laptops typische Funktion ist das Herunterfahren in den Ruhezustand, wenn das Gerät zugeklappt wird. Funktioniert das nicht mehr, ist dafür oft der Hallsensor verantwortlich. Dieser kann in der Regel ausgetauscht werden.

Regelmäßig liegen Betriebsfehler auch der Grafikkarte zugrunde. Ein recht eindeutiger Hinweis ist die Einblendung „Hardwarefehler“ auf dem Bildschirm. Auch wenn keine Anbindung eines zweiten Monitors möglich ist, liegt der Fehler meist auf der Grafikkarte. Karte oder Chip zu tauschen, kann hier die Lösung sein. So kann auch dem Fehler vorgebeugt werden, dass ein Laptop sich während des Betriebs selbstständig ausschaltet.

Videoanleitung zum Vorgehen bei Hardwarefehler: