Mac formatieren

Eine Neuinstallation des Betriebssystems OS X ist bei Apple normalerweise nicht notwendig, aber falls man den Macbook oder iMac verkaufen will, sollte man ihn wieder in den „Ursprungszustand“ zurücksetzen. Davor ist es wichtig, alle Dokumente, die man noch benötigt, auf einem anderen Datenträger zu sichern.

Mac formatieren | © panthermedia.net / peus

Mac formatieren | © panthermedia.net / peus

Anleitung zur Neuinstallation ohne CD:

Zum Mac formatieren gehst du folgendermaßen vor. Wirf deinen Mac an. Nachdem der Startgong ertönt ist, drückst du ALT, bis als Auswahlmenü „Macintosh HD“ bzw. „Wiederherstellung 10.8.5.“ erscheint.

Letzteres wählst du aus, um ins Dienstprogramm-Menü zu gelangen. Hier wählst du das Festplattendienstprogramm aus. Die Neuinstallation ist eine Option, falls du etwas reparieren willst und die Daten erhalten bleiben sollen.

Jedenfalls musst du jetzt die aktive Partition löschen, indem du im Festplattendienstprogramm den Reiter „Löschen“ anwählst. Dort wählst du die aktive Partition aus, nicht die gesamte Festplatte (der Punkt darüber), sonst entfernst du auch die Wiederherstellungspartition. Der Festplatte wird nun noch der gewünschte Name zugewiesen. Zudem muss das richtige Format ausgewählt werden. Wenn man nun nochmals auf Löschen klickt wird die System-Festplatte formatiert.

Wenn Du den Mac verkaufen willst, solltest du bei den Sicherheitsoptionen auswählen, dass alle Dateien unwiederbringlich gelöscht werden, sonst bringt sie ein Wiederherstellungsprogramm bei Interesse zurück. Nun klickst du unten rechts auf das Feld „Löschen“, die Sicherheitsfrage muss bestätigt werden. Nach diesem Vorgang landest du wieder im Hauptmenü, wo du „OS X neu installieren“ auswählst. Deine Legitimation wird via Apple-ID und Kennwort überprüft, danach startet der Download und die Installation. Wenn du eine langsame Internetverbindung hast, wird die Installation einige Stunden dauern… Danach hast du ein fabriksneues OS X.

Video zur Formatierung von Mac

Passwort vergessen bei Mac OS X 10.6 oder älter?

Wenn man das Passwort einer OS X-Installation vergessen hat, gibt es außer einer Neuinstallation noch mehrere Möglichkeiten:

  • Von der Wiederherstellungs-DVD booten, indem man die Taste C beim Starten drückt, der Installationsanleitung folgen, bis man die Menüleiste sehen kann, im Menü „Installer“ „reset Password“ auswählen (funktioniert bei Mac OS X 10.6 und davor).
  • Ohne Passwort und ohne Wiederherstellungs-DVD’s wird’s kompliziert, und vor allem unterscheidet sich das Vorgehen bei allen Mac-Versionen. Am besten schaust du mal hier rein, ob du einen brauchbaren Tipp findest: http://www.macyourself.com/2009/08/03/how-to-reset-your-mac-os-x-password-without-an-installer-disc/.
  • Einen neuen Admin-Account festlegen: Mac OS X im Single User-Modus starten, indem man beim Start folgende Kombination drückt: „Apple“ + S. Dann bekommt man eine Eingabeaufforderung zu sehen, wo man mit folgenden Kommandos einen neuen Admin-Benutzer anlegen kann (nach jeder Zeile „return“ eingeben):

mount -uw /

rm /var/db/.AppleSetupDone

shutdown -h now

Wenn man den MAC neu startet, kann man mit diesem Admin-Benutzer die Passwörter der anderen Benutzer zurücksetzen oder neu vergeben.

Passwort vergessen bei Mac OS 10.7?

Mit Hilfe der Installations-DVD im Recovery-Modus booten, wenn du „Apple“ + S drückt, gelangst du dorthin. Wenn das Installationsprogramm gestartet wurde, hast du im Menü „Utilities“ das Terminal zur Verfügung. Dort gibst du resetpassword ein und bestätigst mit „enter“. Dann öffnet sich ein Dienstprogramm, mit dem man ein neues Passwort vergeben kann.

Verwendung der Apple-ID, diese Möglichkeit muss aber in den Benutzereinstellungen bereits aktiviert sein.